Neue ganztägig arbeitende Grundschulen

Neue ganztägig arbeitende Grundschulen

Der Ausbau des Netzes an Ganztagsschulen und vollen Halbtagsgrundschulen in Mecklenburg-Vorpommern geht weiter voran. Zum Schuljahr 2018/2019 nehmen drei weitere Grundschulen die Arbeit als ganztägig arbeitende Grundschulen (volle Halbtagsgrundschulen) auf.  Die Schulen sind Diesterweg-Grundschule Loitz, Grundschule "Peenetal" Görmin und Grundschule Jatznick.

 

Die Kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Altentreptow ändert ihre Organisationsform in eine teilweise gebundene Ganztagsschule und die Regionale Schule "Tom Beyer" Göhren in eine voll gebundene Ganztagsschule.

 

Die Anzahl der ganztägig arbeitenden Grundschulen ist zurzeit 147 (55 %) und weiterführenden Schulen 190 (76,6 %).
 
Schulen, die im Schuljahr 2019/2020 Ganztagsschulen oder volle Halbtagsgrundschulen werden wollen, können bis zum 30.09.2018 einen Antrag stellen.