Netzwerkschulen treffen sich in Güstrow

Netzwerkschulen treffen sich in Güstrow

Mehr als  40 Ganztagsschulen und volle Halbtagsgrundschulen, die in zehn Netzwerken der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ M-V arbeiten, sind eingeladen zum gemeinsamen Netzwerktreffen am 20.01.2017  in Güstrow. Hier entstehen die Jahresarbeitspläne für die Arbeit der Netzwerke.  Die Netzwerke stellen ihre Arbeit vor und haben die Möglichkeit zum Austausch. Die Netzwerkmitglieder, die an der Studienreise der Serviceagentur  nach Finnland teilgenommen haben, berichten über ihre Erfahrungen.
 
Die Serviceagentur begleitet  vier regionale und sechs thematische Netzwerke mit vier bis sechs Schulen. Zwei Ganztagsschulen arbeiten zurzeit auch im länderübergreifenden Netzwerk  Lernen durch Engagement (LdE) „Berufene Helden“ der Freudenberg Stiftung mit der Deutsche Bahn Stiftung und das LdE-Kompetenzzentrum der RAA M-V.
 
Der  Fokus der Netzwerkarbeit liegt auf der Qualität, den Prinzipien der Selbstverantwortung der Schulen, der Gleichberechtigung aller Schulformen sowie Professionen in Schule und der Idee des voreinander Lernens.

Die Serviceagentur will 2017 weitere Netzwerke aufbauen. Interessenbekundung für die neuen Ganztagsschulen und vollen Halbtagsgrundschulen unter:
 
www.raa-mv.de/gtl-netzwerke-interessenbekundung